Datenschutz

DATENSCHUTZ
Auf der Website der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH (ESG) haben Sie die Möglichkeit, sich bei uns online zu bewerben. Über ein online Bewerbertool können Sie Ihre personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Diese Daten und alle bereitgestellten Unterlagen werden unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen vertraulich behandeln.
Ergänzend zu der allgemeinen Datenschutzerklärung (die Sie in der Fußleiste finden), möchten wir Sie an dieser Stelle darüber aufklären, welche Daten wir im Rahmen des Bewerberprozesses, zu welchen Zweck erheben und speichern und wann diese gelöscht werden.
 
Allgemeine Datenerhebung bei Aufruf unserer Webseite
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO)
Im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO haben wir unser Interesse an der Bereitstellung und Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten berücksichtigt und abgewogen. Da die nachstehenden Daten zur Bereitstellung unseres Dienstes technisch mitunter erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anbieten zu können und auch die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, insbesondere Schutz vor Missbrauch zu bieten, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Daten -bei einer am Stand der Technik orientierten Gewährleistung der Datensicherheit- verarbeitet werden können, wobei Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung angemessen berücksichtigt wird.
 
Erhebung und Verarbeitung von Bewerberdaten

In dem Bewerbertool können Sie Angaben zu Ihrer Person und Ihrem Profil machen. Einige Angaben sind erforderlich, um die Bewerbung abschicken zu können. Zu diesen Angaben gehören z.B. Vorname, Name und E-Mail-Adresse. Solche Daten sind als Pflichtfelder markiert.
Darüber hinaus können Sie uns freiwillig weitere Angaben übermitteln und Dokumente wie Lebenslauf, Zeugnisse, Anschrift usw. zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie, dass solche Dokumente sensible Daten enthalten können (rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben). Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, diese Angaben vor der Übermittlung zu entfernen.
Vor dem Absenden Ihrer Bewerbung müssen Sie ein Kästchen anklicken und damit der Datenschutzerklärung zustimmen. Durch Absenden der Bewerbung über das online Bewerbertool werden alle Daten und Unterlagen über eine verschlüsselte Verbindung an uns übermittelt.
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten, soweit diese zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Dazu zählen folgende Datenkategorien:
 
Standardangaben:
Bewerberstammdaten (Stellenposition, Vorname, Name, Anrede, Geburtsort, E-Mail-Adresse)
Qualifikationsdaten (Anschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, fachliche Qualifikation)
(Arbeits-)Zeugnisse und Zertifikate (Leistungsdaten, Beurteilungsdaten etc.)
Login-Daten (E-Mail, Passwort)
 
Sonstige Angaben
Öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Daten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken.
Freiwillige Angaben, wie z.B. ein Bewerbungsfoto, Angaben zur Schwerbehinderteneigenschaft oder sonstige Informationen, die Sie uns in Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen. Personenbezogene Daten von Bewerbern werden dabei nur für Zwecke des Bewerbungsverfahrens verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist.
 
Die Erforderlichkeit und der Umfang der Datenerhebung beurteilen sich u.a. nach der zu besetzenden Position. Wenn Ihre angestrebte Position mit der Wahrnehmung besonders vertraulicher Aufgaben, einer verstärkten personellen und/ oder finanziellen Verantwortung verbunden ist, oder an gewisse körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen geknüpft ist, können umfangreichere Datenerhebungen erforderlich sein. Um den Datenschutz zu wahren, erfolgen solche Datenverarbeitungen erst nach Abschluss der Bewerberauswahl und unmittelbar vor Ihrer Einstellung.
 
Im Falle einer postalischen Bewerbung kann die Erfassung und Eingabe der Daten in das Tool durch die Personalabteilung erfolgen.
 
Bei einer Einstellung können Ihre Daten und Unterlagen im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses weiterverwendet werden.
 
Empfänger der Daten
Soweit in dieser Datenschutzerklärung keine anderen Empfänger benannt sind, werden Ihre Daten hauptsächlich durch unsere Personalabteilung und den Fachbereichsleiter, der Ihre Position besetzt, verarbeitet. Sollten sich nach Durchsicht Ihrer Bewerbungsunterlagen durch die Personalabteilung herausstellen, dass weitere zu besetzende Stellen in Betracht kommen, so kann Ihre Bewerbung auch den Fachbereichsleitern vorlegt werden, welche diese weiteren in Betracht kommenden Stellen besetzen.
Interne Stellen:
Personalabteilung
Fachbereichsleiter/in
Betriebsrat
Schwerbehindertenbeauftragte/r
 
Externe Dienstleister:
Anbieter von Bewerbermanagementsystemen
IT-Dienstleister (z.B. Wartungsdienstleister, Hosting-Dienstleister)
Dienstleister für Akten- und Datenvernichtung
 
Sollten Sie weitere Fragen zu den einzelnen Empfängern haben, kontaktieren Sie uns unter: datenschutz@esg.de
 
Löschung der Bewerberdaten
Kann eine Bewerbung nicht berücksichtigt werden, so werden Ihre Daten und Unterlagen für 6 Monate gespeichert und anschließend gelöscht. Sollten Sie ihre Bewerbung zurückziehen, werden wir Ihre Daten selbstverständlich löschen.
 
Bewerbung mittels beruflichem Social Netzwerk
Daneben bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich über Ihr Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken (bspw. Xing, LinkedIn) zu bewerben. In diesem Fall verarbeiten wir von Ihnen ggf. auch öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen -  d.h. wir können personenbezogene Daten auch über ein aktives Profil bei den beruflichen Netzwerken erhalten, soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens Ihr Profil offenlegen.
Bitte beachten Sie, dass wir auf die Verarbeitung der Daten bei dem von Ihnen gewählten Social Network Anbieter keinen Einfluss haben. Insofern gelten die Datenschutzhinweise des jeweiligen Dienstes. Wir kontrollieren insofern nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten, sofern wir nicht für die Datenverarbeitung verantwortlich sind.
Die Datenschutzerklärung von LinkedIn Ireland Unlimited Company (Wilton Place, Dublin 2, Irland)  finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy. Daneben ist LinkedIn unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.
Die Datenschutzerklärung der XING AG (Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg) finden Sie unter: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection.
 
Betroffenenrechte
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DS-GVO, das Recht auf Widerspruch aus Art.21 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).
 
Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, als vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
 
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Frankfurter Ring 211
80807 München
Deutschland
 
Gesetzliche Vertreter / Geschäftsführer:
Kai Horten, Jörg Ohlsen
 
Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen
HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Georg Schröder
Brienner Str. 9
80333 München
Deutschland

Kontaktaufnahme Datenschutz

Weitere Informationen erhalten Sie unter Allgemeine Datenschutzerklärung.